wave

Filtere deine Suche

bee-careful-Test-bienenfreundlicher-Garten-Titel

Ist mein Garten bienenfreundlich? Ein Selbsttest

In Deutschland gibt es rund 550 Wildbienenarten. Etwa die Hälfte davon ist vom Aussterben bedroht, weil ihr natürlicher Lebensraum immer weiter eingeschränkt wird. Deshalb ist es wichtig, dass die heimischen Gärten zu einem einladenden Ort für Wild- aber auch Honigbienen und andere Insekten werden. Doch woran erkennt man, ob der eigene Garten bienenfreundlich ist? Unser Selbsttest verrät es.

Ein bienenfreundlicher Garten bietet den Tieren vielfältige Nistplätze und ausreichend Nahrung. Der folgende Test bewertet diese beiden Aspekte. Beurteilen Sie, welche Antworten am ehesten auf Sie und Ihren Garten zutreffen. Pro Antwort gibt es Punkte, die zum Schluss addiert werden. Anhand der Punktzahl erfahren Sie, ob Ihr Garten ein geeigneter Lebensraum für Bienen und Co ist. Den Test können Sie auch als PDF herunterladen und direkt im Garten durchführen.


  1. Gibt es in Ihrem Garten künstliche und für Bienen undurchdringliche Flächen wie Terrassen, gepflasterte oder mit Kies bedeckte Bereiche?
    a. Ja, viele. (0)
    b. Ja, einige. (1)
    c. Nur wenige. (3)
    d. Nein, gar keine. (5)
  1. Gibt es Objekte in Ihrem Garten, die Sie unberührt lassen (Vogelnester, hohle Bäume, Äste, morsche Zaunpfähle)?
    a. Ja, viele. (5)
    b. Ja, einige. (3)
    c. Nur wenige. (1)
    d. Nein, gar keine. (0)
  1. Sie bereiten Ihren Garten auf den Winter vor: Bleiben Laubhaufen, Gehölze oder Beschnitt im Garten liegen?
    a. Ja, viele. (6)
    b. Ja, einige. (4)
    c. Nur wenige. (2)
    d. Nein, gar keine. (0)
  1. Befinden sich in Ihrem Garten Wildblumen, blühende Sträucher oder blühende Obstbäume?
    a. Mehr als die Hälfte meines Gartens besteht aus Wildblumen, blühenden Sträuchern oder blühenden Obstbäumen. (8)
    b. Etwa die Hälfte meines Gartens blüht. (6)
    c. Etwa ein Viertel meines Gartens blüht. (4)
    d. Auf weniger als einem Viertel der Fläche befinden sich blühende Pflanzen. (2)
    e. Ich besitze kaum blühende Gartenfläche. (0)
  1. Blühen in Ihrem Garten viele unterschiedliche Frühblüher?
    a. Ja, mehr als 10 verschiedene Arten. (8)
    b. Etwa 7-10 verschiedene Arten. (6)
    c. Etwa 4-6 verschiedene Arten. (4)
    d. Etwa 2-3 verschiedene Arten. (2)
    e. In meinem Garten blühen keine Pflanzen. (0)
  1. Blühen in Ihrem Garten im Sommer viele unterschiedliche Pflanzenarten?
    a. Ja, mehr als 10 verschiedene Arten. (8)
    b. Etwa 7-10 verschiedene Arten. (6)
    c. Etwa 4-6 verschiedene Arten. (4)
    d. Etwa 2-3 verschiedene Arten. (2)
    e. In meinem Garten blühen keine Pflanzen. (0)
  1. Haben Sie eine herbstliche Bienenweide? Aus wie vielen verschiedenen Pflanzenarten besteht diese?
    a. Mehr als 10 verschiedene Arten. (8)
    b. Etwa 7-10 verschiedene Arten. (6)
    c. Etwa 4-6 verschiedene Arten. (4)
    d. Etwa 2-3 verschiedene Arten. (2)
    e. In meinem Garten blühen keine Pflanzen. (0)
  1. Befinden sich in Ihrem Garten viele Pflanzen mit gefüllten Blüten?
    a. Mehr als die Hälfte. (0)
    b. Etwa die Hälfte. (2)
    c. Etwa ein Viertel. (4)
    d. Weniger als ein Viertel. (6)
    e. Keine. (8)
  1. Wie sieht Ihr Rasen bzw. Ihre Wiese am ehesten aus?
    a. Mein Rasen ist gleichmäßig getrimmt und kann als „englischer Rasen” bezeichnet werden. (0)
    b. In meinem Garten gibt es kaum Rasen oder Wiese. Er besteht überwiegend aus Beeten mit Nutzpflanzen. (2)
    c. In meinem Rasen wachsen vereinzelt andere Pflanzen wie Klee oder Gänseblümchen. (4)
    d. Mein Garten besteht zum Großteil aus Pflanzenstauden. (6)
    e. Mein Garten ist eine bunte und wilde Blumenwiese. (8)
  1. Gibt es in Ihrem Garten eine Wasserstelle aus der auch Bienen trinken könnten?
    a. Ja. (2)
    b. Nein. (0)
  1. Wie oft mähen Sie Ihren Rasen im Sommer?
    a. Mindestens einmal die Woche. (0)
    b. Mindestens zweimal im Monat. (2)
    c. Einmal im Monat. (4)
    d. Einmal im Sommer. (6)
    e. Ich mähe meinen Rasen/meine Wiese nicht. (8)

Testergebnis

52 – 74 Punkte: Sie betreiben ein 5 Sterne Hotel für Bienen

Herzlichen Glückwunsch: Bienen und andere Bestäuberinsekten fühlen sich in Ihrem Garten besonders wohl. Dort finden sie über das gesamte Jahr ausreichend Nahrung und auch viele Unterschlupfmöglichkeiten. Wir können Ihnen kaum noch Tipps geben. Sollten Sie aber noch nach einer größeren Pflanzenvielfalt streben, schauen Sie doch mal bei unserem Pflanzenfinder vorbei.

18 – 51 Punkte: Willkommen in der Bienen-Pension

Bienen fühlen sich in Ihrem Garten wohl: Hier finden Sie Nahrung und auch einige Schlupflöcher. Die Tafel könnte aber noch reicher gefüllt sein: Pflanzen mit einem besonders üppigen Blütenkleid halten leider kaum Nahrung für die Bienen bereit. Durch die vielen zusätzlichen Blütenblätter besitzen diese Züchtungen kaum Staubblätter. Auch die nektarproduzierenden Organe, die Nektarien, sind rückgebildet und damit funktionsunfähig. In unserem Pflanzenfinder zeigen wir Ihnen viele bienenfreundliche Pflanzen, die neben üppigen Pfingstrosen besonders hübsch aussehen und gleichzeitig viel Nahrung für die Bienen bereithalten.

Wussten Sie, dass auch Bienen durstig sind? Wie Sie ganz einfach eine Bienentränke installieren, erklären wir Ihnen hier.

0 – 17 Punkte: Ein Ausflug in das Bienen-Hostel

In Ihrem Garten finden Bienen leider nur wenig Nahrung. Mit einigen einfachen Tricks können Sie das aber ganz schnell ändern: Mit Küchenkräutern hübschen Sie Ihren Garten auf, haben immer frische Kräuter zur Hand und bieten den Bienen gleichzeitig ein reichhaltiges Nektar- und Pollenmahl. Zusätzlich hilft es, wenn Sie den Rasenmäher einmal öfter im Schuppen stehen lassen und in unregelmäßigeren Abständen mähen. Außerdem können Sie den Bienen mit unterschiedlichen Pflanzen viel Nahrung bieten. Eine bienenfreundliche Auswahl finden Sie in unserem Pflanzenfinder. Sie möchten den Bienen gern ein Heim bieten, mögen die Unordnung durch herumliegende Hölzer aber nicht? Kein Problem: Installieren Sie ein Bienenhotel. Das können Sie ganz einfach selbstbauen oder auch in Fachgeschäften kaufen.

Den Test können Sie hier herunterladen und in Ihrem Garten durchführen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

*Pflichtfelder

Schreibe einen neuen Kommentar

Bisher gibt es keine Kommentare.

Bisher hat noch niemand einen Kommentar verfasst - Schreibe den ersten Kommentar