wave

Filtere deine Suche

Himmelsröschen

Himmelsröschen

Die Sommerblume wächst sowohl im Topf auf dem Balkon als auch im Blumenbeet im Garten. Sie blüht ununterbrochen von Juni bis September.

Steckbrief zum Himmelsröschen

  • Blütenfarbe: rot, violett, weiß
  • Aussaat: Mitte April
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Größe: 30 bis 70 cm
  • Standort: sonnig, Balkon, Garten und Fensterbank
  • Wasserbedarf: wenig
  • Mehrjährig: nein

Pflanzenfamilie

Nelkengewächse (Caryophyllaceae)

Arten

Weltweit gibt es über 500 Arten der Silene. In Mitteleuropa beschränkt sich die Zahl der Arten auf 37, zu denen neben dem Himmelsröschen (Silene coeli) unter anderem das Gartenleimkraut, die Pechnelke und das Rote Leimkraut gehören.

Standort

Das Himmelsröschen bevorzugt einen sehr sonnigen Standort. Da die Pflanze vergleichsweise zart ist, ist ein windgeschütztes Plätzchen am besten für sie geeignet. Der Boden sollte trocken und durchlässig sein. In Naturgärten oder Sommerblumenbeeten kommt sie besonders schön zur Geltung. Sie gedeiht allerdings sowohl großflächig im Garten als auch im Blumentopf auf der Fensterbank oder dem Balkon. Das zarte Pflänzchen mit Wildcharakter kann Höhen von bis zu mehr als einem halben Meter erreichen.

Aussaat

Das Himmelsröschen wird am besten ab Mitte April direkt in die Beete im Garten oder den Balkonkasten gesät. Die Samen des Lichtkeimers sollten dabei nur leicht angedrückt und nicht mit Erde bedeckt werden. Die Keimdauer beträgt bei circa 20 Grad etwa ein bis zwei Wochen.

Pflege

Das Himmelsröschen steht nicht gerne im Wasser, deshalb sollte man es nur mäßig gießen. Am besten erst dann, wenn die Erde bereits einige Tage trocken ist. Dabei ist es wichtig darauf zu achten, dass keine Staunässe entsteht. Auf sie reagieren die zarten Pflanzen besonders empfindlich. Ferner bedarf das Himmelsröschen keiner besonderen Pflege, verträgt Trockenheit gut und muss nicht gedüngt werden. Von Juni bis September verschönert es Garten und Balkon mit seinen weißen bis zartvioletten Blüten.

Vermehrung

Das Himmelröschen lässt sich leicht durch die Aussaat von Samen oder mittels Wurzelzerteilung in Form von Stecklingen vermehren.

Einkauf

Das Himmelsröschen ist häufig Bestandteil von Samenmischungen, die als “Wildblumenmischung” deklariert sind. Es gibt sie aber auch einzeln in Baumärkten und Gartencentern. Als Stecklinge sind Himmelsröschen kaum zu erwerben.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

*Pflichtfelder