wave

Filtere deine Suche

Gewöhnlicher Hornklee

Gewöhnlicher Hornklee

Mit seinen gelben Blüten eignet sich der Gewöhnliche Hornklee (Lotus corniculatus) vor allem für die artenreiche Wildwiese.

Steckbrief zum Gewöhnlichen Hornklee

  • Blütenfarbe: gelb
  • Aussaat: März bis September
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Größe: 5 bis 30 cm
  • Standort: sonnig, Garten
  • Wasserbedarf: wenig
  • Mehrjährig: ja

Pflanzenfamilie

Schmetterlingsblütler (Fabaceae)

Arten

Der Gefleckte Hornklee sowie der Sumpf-Hornklee und der Kanarische Hornklee zählen zu den beliebtesten kultivierten Arten des Gewöhnlichen Hornklees.

Standort

Der Gewöhnliche Hornklee, auch Wiesen-Hornklee genannt, benötigt sehr sonnige Standorte um zu gedeihen. Er stellt keine hohen Ansprüche und wächst auf trockenen, kalkhaltigen Böden, die sehr durchlässig sein sollten. Auch auf steinigen oder sandig-lehmigen Böden fühlt sich der Gewöhnliche Hornklee wohl. Er eignet sich eher zur Aussaat auf einer Wildblumenwiese im Garten als auf Zierrasen. Dort wächst er auf Halbtrocken- und Trockenrasen. Auf Steinbeeten fühlt sich der Gewöhnliche Hornklee ebenso wohl.

Aussaat

Der Gewöhnliche Hornklee dient als wichtige Nahrungsquelle für zahlreiche Wildbienen-Arten und sollte daher regelmäßig im Garten ausgesät werden. Dies sollte erst ab März geschehen, da die Pflanze ein Warmkeimer ist und zu niedrige Temperaturen nicht verträgt. Bis in den September hinein können die Samen des Gewöhnlichen Hornklees ausgesät werden. Am besten verwendet man sie in größeren Mengen bei der Neuanlage von Wiesen. Die Pflanze kann durch Luftstickstoffsammlung sogar zur Bodenverbesserung im Garten beitragen. Für die Bepflanzung von Beeten und den Balkonkasten ist der Gewöhnliche Hornklee hingegen weniger geeignet.

Pflege

Die zierliche Sommerblume ist sehr anspruchslos und bedarf nur wenig Pflege. Sie muss lediglich bei lang anhaltenden Trockenperioden gewässert werden. Eine Düngung ist nicht erforderlich.

Vermehrung

Die Vermehrung der Wiesenpflanze erfolgt vor allem durch Samen. An dem ihm zusagenden Standort bildet der Gewöhnliche Hornklee durch Sämlinge neue Jungpflanzen aus. Er verbreitet sich nahezu kriechend durch immer weitere Verzweigung des Wurzelgeflechts. Eine Vermehrung des Gewöhnlichen Hornklees durch die Teilung des Wurzelrhizoms ist ebenso möglich.

Bezugsmöglichkeiten

Häufig findet man den Gewöhnlichen Hornklee als Bestandteil von Saatgutmischungen für Wiesenblumen. Die Samen sind aber ebenso separat erhältlich.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

*Pflichtfelder