wave

Filtere deine Suche

bee-careful-Artgerechter-Bienenschutz1

Wie schützt man sich artgerecht vor Bienenstichen?

Wie schön es im Sommer doch summt und brummt …! Mit den höheren Temperaturen lässt sich wieder das bunte Treiben der Bienen beobachten. Allerdings tauchen die Honigproduzenten an Sommertagen auch gern als ungebetene Gäste beim Picknick oder der Grillparty auf. Ein paar einfache Tricks können helfen, sich artgerecht vor schmerzhaften Stichen zu schützen.

Wenn sich die ein oder andere Biene auf den gedeckten Tisch verirrt, heißt es erst einmal: keine Panik! Sie stechen nur zu, wenn sie sich bedroht fühlen – denn ein Stich endet für sie tödlich. Um die Bienen sanft zu vertreiben oder sie gar nicht erst anzulocken, helfen folgende Tipps:


1. In der Ruhe liegt die Kraft

Wie schon erwähnt, ist der beste Tipp, wenn Ihnen eine Biene zu nah kommt, auf jeden Fall Ruhe zu bewahren. Von hektischen Bewegungen fühlen sich die Insekten bedroht. Leichte und langsame Wischbewegungen vertreiben sie dagegen, ohne sie aufzuregen und Stiche zu riskieren. Pusten Sie die Bienen keinesfalls an, um sie zu vertreiben! Das Kohlenmonoxid in der Atemluft versetzt sie in Alarmbereitschaft und lässt sie schneller zustechen.

2. Dieser Duft in der Luft

Bienen reagieren auf der Suche nach Pollen und Nektar auf alle süßen Gerüche. Dabei werden sie nicht nur von natürlichen Düften der mit Nektar gefüllten Blüten angelockt, sondern auch von Konfitüren, Säften, den fruchtigen Noten in Parfums und sogar Haarspray. Verzichten Sie daher beim nächsten Lunch unter freiem Himmel besser auf das Lieblingsparfum und greifen Sie stattdessen zum geruchlosen Deo. Zusätzlich können Nelken in einer Wasserschale wahre Wunder bewirken: Von deren würzigen Geruch halten Bienen sich fern.

3. Deckung ist das A und O

Decken Sie alle Speisen mit Abdeckhauben, kleinen Tellern oder Deckeln zu. So kommen die Insekten gar nicht erst in die Nähe der Leckereien und verlieren schneller das Interesse.

4. Frisch aus der Trickkiste

Zuckerwasser und reife Weintrauben sind ein perfektes Lockmittel für Bienen. Stellen Sie einen extra Teller mit den süßen Gaben entfernt vom eigenen Tisch auf. Die Bienen bedienen sich an den Leckerbissen lieber in Ruhe, als sich in der Nähe von Menschen aufzuhalten.

5. Für ordentlich Wirbel sorgen

Stellen Sie einen Ventilator neben dem Tisch auf. Zugluft stört Bienen und vertreibt die ungebetenen Gäste im Nu.

Mit diesen Tipps kommen Sie hoffentlich stichfrei durch den Sommer. Auch wenn Insekten lästig erscheinen oder Angst auslösen, sollten sie in jedem Fall geschützt werden. Bienen und Co. leisten einen wichtigen Bestäubungsbeitrag und sind somit die treibende Kraft hinter der Nahrungsvielfalt auf unseren Tellern.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

*Pflichtfelder

Schreibe einen neuen Kommentar

Bisher gibt es keine Kommentare.

Bisher hat noch niemand einen Kommentar verfasst - Schreibe den ersten Kommentar