wave

Filtere deine Suche

bee-careful-winterliche streuobstrezepte

Streuobst-Rezepte für kalte Tage

Das gesamte Jahr über wird die Streuobstwiese gehegt und gepflegt. In den kalten Monaten steht endlich die Zeit an, in der die köstlichen Früchte genossen werden können. Ob pur, als Saft oder köstliche Tarte – die liebevolle Aufzucht macht sich beim Verspeisen in jeglicher Variation bemerkbar. Wer noch die passende Inspiration für die Verarbeitung von Apfel, Birne und Co. sucht, ist hier genau richtig. Wir teilen unsere zwei leckersten Streuobst-Rezepte für kalte Tage.

Ob nahrhaftes Obst-Porridge zum Frühstück, ein frischer Salat mit knackigen Äpfeln zum Lunch oder ein knuspriger Flammkuchen mit Birnen – Streuobst ist der perfekte Begleiter bei jeder Mahlzeit. Wie Streuobst auch ganz klassisch in Kuchenform seinen unwiderstehlichen Geschmack entfaltet, zeigen wir mit unseren zwei Lieblingsrezepten.

Birnen-Tarte mit Baiser

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten für 12 Stücke:
• 250 g Dinkelvollkornmehl
• 125 g Butter
• 1 Ei
• 50 g brauner Zucker
• 1 Prise Salz
• Hülsenfrüchte zum Blindbacken
• 1 kg Birnen
• 1 Zitrone
• 150 ml weißer Traubensaft
• 80 g gehobelte Mandeln
• 2 Eiweiße
• 100 g feiner Zucker
• 1 Prise Salz
• einige Tropfen Zitronensaft

Zubereitung

  1. Mehl, Butter in Stücken, Ei, braunen Zucker und Salz zügig zu einem geschmeidigen Mürbeteig kneten. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.
  1. Teig ausrollen und in eine gebutterte Tarteform legen. Dabei einen Rand formen. Backpapier und Hülsenfrüchte darauflegen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Umluft 140 °C) ca. 30 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und abkühlen lassen.
  1. Für den Belag die Birnen schälen, halbieren und grob würfeln. Zitrone halbieren und Saft auspressen. Zitronensaft, Traubensaft und 100 ml Wasser aufkochen, Birnen zugeben und etwa 1 Minute köcheln lassen. Dabei sollen die Birnen nicht zerfallen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  1. Mandeln in einer heißen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 3 Minuten anrösten. Abkühlen lassen und die Hälfte auf den Tortenboden streuen. Die abgetropften Birnen darauf verteilen.
  1. Für die Baiser-Masse zunächst die Eier trennen und die Eiweiße mit 1 Prise Salz und Zitronensaft in eine trockene, fettfreie Schüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes zu einem Eischnee aufschlagen. Nun den Zucker unter ständigem Schlagen nach und nach in die Masse einrieseln lassen. So lange weiterschlagen, bis sich der Zucker in der Masse gelöst hat und eine feste, glänzende Creme entstanden ist. Die fertige Baiser-Masse mithilfe eines Esslöffels als Wolke oder eines Spritzbeutels als Tropfen auf die Birnen geben. Im vorgeheizten Backofen bei 250 °C Oberhitze gratinieren, bis die Baiser-Masse braune Spitzen bekommt. Herausnehmen und abkühlen lassen.
Winterliches Apfelbrot

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten für 1 Kastenform:
• 120 g weiche Butter
• 100 ml Ahornsirup
• 120 g Apfelmus
• 1 TL Vanilleextrakt
• 240 g Mehl
• 2 TL Backpulver
• 1 TL Natron
• je 1 Prise Salz und Muskatnuss
• 1 Messerspitze Nelkenpulver
• 1/2 TL Zimt
• 60 ml Mandelmilch
• 2 große Äpfel
• 50 g Pekannüsse

  1. Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  1. Die Butter in eine große Schüssel geben, Ahornsirup hinzufügen und mit dem Handrührgerät hellcremig aufschlagen.
  1. Apfelmus und Vanilleextrakt dazugeben und unterrühren.
  1. Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Muskat, gemahlene Nelke und Zimt vermischen. Die trockenen Zutaten abwechselnd mit der Mandelmilch unter den Teig rühren.
  1. Äpfel vierteln, schälen und entkernen und in nicht zu kleine Stücke schneiden. Pekannüsse hacken. Beides unter den Teig heben und in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen.
  1. Auf mittlerer Schiene im Ofen ca. 35-45 Min. backen. Mit einem Holzstäbchen in das Brot stechen, wenn kein Teig mehr kleben bleibt, ist das Brot fertig und kann zum Abkühlen auf ein Gitter gesetzt werden.

Wir wünschen eine köstliche Winterzeit.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

*Pflichtfelder

Schreibe einen neuen Kommentar

Bisher gibt es keine Kommentare.

Bisher hat noch niemand einen Kommentar verfasst - Schreibe den ersten Kommentar