wave

Filtere deine Suche

Schopfsalbei

Schopfsalbei

Schopfsalbei (Salvia viridis) wächst schnell zu einer Bienenweide heran und eignet sich besonders für die Bepflanzung von Rabatten im Garten.

Steckbrief zum Schopfsalbei

  • Blütenfarbe: rosa, violett
  • Aussaat: April
  • Blütezeit: Juni bis Oktober
  • Größe: 30 bis 50 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig, Garten
  • Wasserbedarf: regelmäßig gießen
  • Mehrjährig: nein

Pflanzenfamilie

Lippenblütler (Lamiaceae)

Arten

Die Familie des Schopfsalbeis umfasst über 900 Arten und zählt somit zu den artenreichsten Pflanzengattungen. Die Sorten einiger Arten werden als Zierpflanzen gehalten. Zu der bekanntesten Art zählen Küchen- und der Heilsalbei.

Standort

Der Scharlachsalbei, wie der Schopfsalbei auch genannt wird, bevorzugt einen halbschattigen bis sonnigen Standort auf durchlässigem Boden. Dabei ist es wichtig, dass die Erde fortlaufend feucht gehalten wird, wobei es jedoch Staunässe zu vermeiden gilt. Die Sommerblume wird am besten im Garten angepflanzt. Aufgrund ihrer prächtigen Blüten eignet sie sich dort hervorragend für die Bepflanzung von Rabatten. Bei der Wahl des Standortes gilt es zu beachten, dass der Schopfsalbei verhältnismäßig viel Platz benötigt. Bei guten Bedingungen wächst er vergleichsweise buschig und hoch.

Aussaat

Am besten wird der Schopfsalbei im April breitwürfig direkt ins Freiland gesät. Danach sollte er regelmäßig gewässert werden, sodass der Boden nach Möglichkeit durchgehend feucht gehalten wird. Bei vorgezogenen Pflanzen sollte ein Abstand von 20 bis 30 Zentimetern eingehalten werden.

Pflege

Die Pflanze kann eine Höhe von bis zu einem halben Meter erreichen und nimmt dabei häufig eine recht buschige Gestalt an. Ein regelmäßiger Rückschnitt ist empfehlenswert, da so eine ebenso reiche wie langanhaltende Nachblüte gefördert wird. Ferner sollte der Schopfsalbei regelmäßig gegossen werden, um eine durchgängige Bodenfeuchte zu gewährleisten. Eine Düngung der Pflanze ist in der Regel nicht erforderlich.

Vermehrung

Salbei lässt sich leicht durch die Aussaat von Samen vermehren. Die Pflanze ist auch in Töpfen zum direkten Einpflanzen erhältlich.

Bezugsmöglichkeiten

Sowohl die Samen als auch die Stecklinge des Salbeis sind im Baumarkt oder Gartencenter zu erwerben.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

*Pflichtfelder