wave

Filtere deine Suche

Pflanzenfinder_Schneebeere

Schneebeere

Die Schneebeere ist auch als Knallerbsen– oder Knackbeerenstrauch bekannt und eine sehr robuste Pflanze.

Steckbrief zur Schneebeere

  • Blütenfarbe: weiß, rosa und rot
  • Aussaat: Juli bis November
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Größe: 30 bis 200 cm
  • Standort: sonnig bis schattig
  • Wasserbedarf: wenig
  • Mehrjährig: ja

Pflanzenfamilie

Geißblattgewächse (Caprifoliaceae)

Arten

Es gibt zahlreiche Züchtungen der Schneebeere, deren Farbvielfalt sich von weiß über rosa und violett bis zu einem kräftigen rot erstreckt.

Standort

Die Schneebeere hat nur geringe Anforderungen an ihre Umgebung: Sie kommt daher mit wenig Sonne und nährstoffarmen Böden gut aus.

Aussaat

Bevor der Strauch in den Garten gepflanzt wird, empfiehlt es sich, den Wurzelballen in ein Wasserbad zu stellen. Ist der Ballen ausreichend getränkt, sollten pro Meter zwei bis drei Sträucher eingepflanzt werden.

Pflege

Die Schneebeere ist ein robuster, pflegeleichter und krankheitsresistenter Strauch, der nur wenig bis gar keine Pflege benötigt. Nur frisch gepflanzte Schneebeeren bedürfen gegebenenfalls etwas Dünger und zusätzliches Wasser.

Vermehrung

Einmal im Garten gepflanzt, breiten sich die unterirdischen Sprossen der Schneebeere schnell aus. Zusätzlich kann die Schneebeere durch Steckhölzer vermehrt werden: Dafür werden einjährige Triebe aus dem Strauch herausgeschnitten. Die Steckhölzer können schon im Herbst geschnitten und bis zum Winter an einem kühlen sowie trockenen Ort gelagert werden. Nun werden die Triebe in Pflanztöpfe gepflanzt. Es ist ausreichend, handelsübliche Blumenerde als Nährboden zu verwenden. Bis die Stecklinge im Frühjahr in den Boden gepflanzt werden, muss der Boden gleichmäßig feucht gehalten werden.

Bezugsmöglichkeiten

Die Schneebeere ist sowohl als Samen als auch in Töpfen in Gartencentern, Baumärkten und im Internet erhältlich.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

*Pflichtfelder