wave

Filtere deine Suche

Kein Tier wird seit Jahren so brisant diskutiert wie die Biene. Dass diese wichtigen Insekten immer mehr Gefahren trotzen müssen – wie z.B. Krankheiten, Pestiziden sowie allem voran dem Menschen – und vom Aussterben bedroht sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Bereits 1949 hat sich Albert Einstein besorgniserregend zur Gesundheit der Bienen geäußert: “Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr.” Glücklicherweise wächst die Sensibilität für das Thema der Bienengesundheit immer mehr an. Dies beweist der Erfolg der norwegischen Autorin Maja Lunde. Mit ihrem Roman “Die Geschichte der Bienen” landete sie einen absoluten Überraschungserfolg und katapultierte die Biene auf Platz 1 der Spiegel Bestseller-Liste 2017. Doch was macht diesen Roman so erfolgreich? So brisant? Lund geht in ihrem Roman verschiedenen Fragestellungen nach und bettet sie in eine mitreißende Geschichte von Mensch und Insekt ein, die über 250 Jahre umfasst. Was ist das Geheimnis der Bienen? Warum sterben Bienen? Wo beginnt die moderne Imkerei? Und vor allem: Wie sehr ist der Mensch von der Biene abhängig?

In drei Handlungssträngen zeigt die Autorin, wie stark die Geschichte der Menschen mit der Geschichte der Bienen verwoben ist und wie das Aussterben der Insekten zu einer globalen Nahrungsmittelkrise führt. Dabei beschreibt sie das Leben von drei Imkern aus unterschiedlichen Jahrhunderten. Aber ganz von vorn:

England 1852: Der Biologe und Samenhändler William sieht sich als Forscher gescheitert, denn sein Geschäft liegt brach. Seit Wochen schon kann er sein Bett nicht verlassen. Doch dann kommt er auf die alles verändernde Idee – einen völlig neuartigen Bienenstock.

Ohio 2007: Das Imkern und sein Hof sind die Leidenschaften von Imker George. Er träumt davon, dass sein Sohn Tom den Hof eines Tages übernehmen soll. Doch Tom interessiert sich nur für Journalismus – bis eines Tages etwas Unglaubliches passiert: die Bienen verschwinden.

China 2098: Die Plantagenarbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume – denn Bienen gibt es schon seit Jahrzehnten nicht mehr. Dabei arbeitet sie hart und wünscht sich ein besseres Leben für ihren Sohn. Eines Tages hat dieser einen mysteriösen Unfall. Nun steht für Tao alles auf dem Spiel – das Leben ihres Sohnes und die Zukunft der Menschheit.

Maja Lunde spinnt in ihrem Roman ein ergreifendes Szenario rund um das Zusammenspiel von Mensch und Natur. Absolut lesenswert, nicht nur für Bienenfans.

Damit Lundes Bienen-Vision nicht in naher Zukunft zur Wirklichkeit wird, zeigen wir mit unserer Bienenhelfer-Kampagne, wie jeder ganz einfach seinen eigenen Beitrag zur Bienengesundheit leisten kann. Ob Bau von Bienenhotels, Großstadt-Hobby-Imker oder die Einrichtung eines bienenfreundlichen Gartens – jeder kann mitmachen!

Umfang: 512 Seiten
ISBN: 9783442756841
Erschienen: März 2017
Verlag: btb
Preis: 20,00 Euro

Abonnieren Sie unseren Newsletter

*Pflichtfelder

Schreibe einen neuen Kommentar

Bisher gibt es keine Kommentare.

Bisher hat noch niemand einen Kommentar verfasst - Schreibe den ersten Kommentar