wave

Filtere deine Suche

bee-careful-bienenfreundliche-haengepflanzen

Welche Hängepflanzen sind bienenfreundlich?

Für viele Balkon- und Gartenbesitzer ist der Lieblingsort erst perfekt, wenn er rundherum bunt bepflanzt ist. Für eine üppige Pracht eignen sich Hängepflanzen besonders gut, da sie meist sehr dicht wachsen und mit Blütenfülle punkten. Doch Bienenhelfer aufgepasst: Nicht alle Hängepflanzen sind auch bienenfreundlich. Wir erklären, welche Blüten den kleinen Insekten schmecken und guttun.

Was lange als spießig galt, erfreut derzeit vor allem Pflanzenfans, die über wenig Platz verfügen – denn in luftiger Höhe wachsen Blumenampeln oder Pflanzentreppen Pflanzen platzsparend. Allerdings kommt dieser Trend den Bienen leider nicht immer zugute: Beliebte Hängepflanzen sind vor allem Geranien, Petunien und Fuchsien. Diese Arten sind zwar pflegeleicht für den Gärtner, jedoch für Bienen ungeeignet, da deren Blüten kaum Nektar oder Pollen bieten. Doch es gibt genügend Blumen, die sich hängend pflanzen lassen und zugleich den Insekten nutzen.

Besser auf heimische Arten und ungefüllte Blüten setzen

Als Faustregel gilt: Blühpflanzen, die hierzulande heimisch sind, werden besonders gerne von Bienen angesteuert. Wer also regionale Pflanzen kauft, kann kaum etwas falsch machen. Außerdem sollten Bienenfreunde darauf achten, keine Blumen mit gefüllten Blüten zu kaufen. Diese locken hungrige Insekten zwar mit verführerischem Duft, bieten im Zentrum der Blüte aber nur eine hohe Anzahl an Blütenblättern statt der begehrten Pollen und sind somit für Bienen nutzlos. Bei ungefüllten Blüten der gleichen Art dagegen findet man dort die Staubgefäße, auch Staubblätter genannt. Diese Teile der Blüte sind die wichtigen Organe rund um das Fruchtblatt: Sie erzeugen die für die Insekten so wichtigen Pollen.

Mindestens genauso wichtig ist die ganzjährige Bepflanzung, denn die summenden Tierchen haben nicht nur im Sommer Hunger. Eine Mischung aus Früh-, Mittel- und Spätblühern bietet den fleißigen Insekten Nahrung bis in den Herbst hinein.

Blütenpracht, die Bienen schmeckt

Hängepflanzen oder Blumenarten, die hängend gut gedeihen, sind beispielsweise:

  • Verbene
  • Zweizahn
  • Schneeflockenblume
  • Große Sternmier
  • Zimbelkraut
  • Steinkraut
  • Glockenblume
  • Fächerblume
  • Lobelien
  • Zauberglöckchen
  • Erdbeere
  • Efeu

Hängende Küchenkräuter für Bienen

Kaum ein Hobbykoch kommt ohne den heimischen Kräutergarten aus. Viele beliebte Kräuter lassen sich auch hängend pflanzen und fühlen sich trotz Schwerkraft wohl. Wichtig ist dabei natürlich, dass die Pflanzen auch Blüten tragen dürfen und nicht vollständig geerntet werden. Nur so erhalten Bienen Nahrung. Passende Vertreter sind beispielsweise kriechender Thymian, Salbei, Rosmarin oder Oregano. Zudem eignen sich Kapuzinerkresse, Bohnenkraut und Süßkraut für die Bepflanzung von Blumenampeln.

Hängepflanzen sind also die perfekte Ergänzung auf dem Balkon und in üppigen Gärten. In luftiger Höhe wird der gesamte vorhandene Platz ausgenutzt und den fleißigen Bienen noch mehr wertvolle Nahrung geboten.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

*Pflichtfelder

Schreibe einen neuen Kommentar

Bisher gibt es keine Kommentare.

Bisher hat noch niemand einen Kommentar verfasst - Schreibe den ersten Kommentar