wave

Filtere deine Suche

Berg-Bohnenkraut

Berg-Bohnenkraut

Das Berg-Bohnenkraut (Satureja montana) gilt als pflegeleicht und lockt unsere Bienen am besten aus dem Steingarten heraus an.

Steckbrief zum Berg-Bohnenkraut

  • Blütenfarbe: violett, rot bis weiß
  • Aussaat: ab Mai
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Größe: 10 bis 40 cm
  • Standort: sonnig, Garten
  • Wasserbedarf: mäßig
  • Mehrjährig: ja

Pflanzenfamilie

Lippenblütler (Lamiaceae)

Arten

Neben dem Berg-Bohnenkraut wird aus der Gattung der Satureja vor allem das Sommer-Bohnenkraut als weitere Art kultiviert.

Standort

Das Berg-Bohnenkraut, auch Winter-Bohnenkraut genannt, bevorzugt sonnige Standorte. Ideal ist eine Sonneneinstrahlung von mindestens drei Stunden täglich. An den Boden stellt es nur geringe Ansprüche. Dieser sollte vor allem gut durchlässig und nährstoffreich sein. Die Pflanze ist an das Überleben in trockenen Regionen angepasst und gedeiht dementsprechend gut im Steingarten oder auf dem Trockenbeet.

Aussaat

Im optimalen Fall erfolgt die Aussaat auf der Fensterbank, wo das Berg-Bohnenkraut ab April vorgezogen werden kann. Die Samen sollten nur wenig mit Erde bedeckt sein, da es sich bei der Pflanze um einen Lichtkeimer handelt. Für die Aussaat im Freiland sollten die Eisheiligen abgewartet werden, denn auf Frost reagiert das Berg-Bohnenkraut sehr empfindlich. Ab Mai können die Samen dann bedenkenlos ins Freie gesät werden. Dabei ist es wichtig, dass ein ausreichend großer Abstand zwischen den Pflanzen eingehalten wird, da das Berg-Bohnenkraut sehr ausufernd und voluminös wächst. 20 Zentimeter Abstand zur nächsten Pflanze sind in der Regel jedoch ausreichend.

Pflege

Der Boden sollte vor allem während der Anzucht gleichmäßig feucht und durchlässig sein. Bis das Berg-Bohnenkraut angewachsen ist, können bis zu sechs Monate vergehen. In der Zeit muss die Pflanze regelmäßig gegossen werden, wobei Staunässe jedoch verhindert werden sollte. Wird das Berg-Bohnenkraut auch nach dem Anwachsen regelmäßig gewässert, kommen deutlich größere Blätter zutage. Nichtdestotrotz verträgt es auch gelegentliche Trockenperioden.

Vermehrung

Die Vermehrung des Berg-Bohnenkrauts erfolgt über Samen oder Stecklinge. Eine weitere Möglichkeit, die Pflanze zu vermehren, ist die Teilung am Wurzelballen.

Bezugsmöglichkeiten

Die Samen des Berg-Bohnenkrauts sind sowohl im Baumarkt als auch im Gartencenter erhältlich. Zuweilen sind auch vorgezogene Pflanzen im Topf im Baumarkt erhältlich.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

*Pflichtfelder